Strahlenschutz

Strahlenschutz

 

Forscher wissen aus unzähligen Studien, dass die Strahlung von Handys und WIFIS einen biologischen Einfluss auf unseren Körper hat. Dieser beeinflusst das Wachstum der Zellen, die DNA und Gehirnzellenfunktionen.

Stellt niedrige Strahlung durch Mobiltelefone, elektrische Geräte und WIFI Technologie ein ernstes Risiko für unsere Gesundheit dar?

Studien haben zunehmend bestätigt, dass es einen Zusammenhang zwischen der Aussetzung von Strahlung durch Mobiltelefone sowie kabellose Technologien und ungünstigen Gesundheitsrisiken gibt. Sowohl die Weltgesundheitsorganisation (WHO) als auch die internationale Agentur für Krebsforschung (IARC) haben hochfrequente elektromagnetische Felder als möglicherweise krebserregend für Menschen (Gruppe 2B) kategorisiert. Diese Kategorie wird dann genutzt wenn ein Kausalzusammenhang als glaubwürdig erscheint; Zufall, Verzerrung und Störgrößen allerdings nicht mit angemessener Sicherheit ausgeschlossen werden können.

Was wir nicht wissen ist die Langzeitauswirkungen dieser Technologien auf unsere Gesundheit. Die Anzahl von Mobiltelefonen und kabellosen Technologien ist in den letzten 10 Jahren in die Höhe geschossen und unsere Kinder sind die erste Generation, die dieser Strahlung vom Tag der Empfängnis an ausgesetzt war und ist. Viele Forscher und staatliche Agenturen, darunter die amerikanische Lebensmittel- und Arzneimittel-Überwachungsbehörde, glauben dass das Thema der Strahlenbelastung eines erhöhten Forschungsaufwands bedarf. Inzwischen haben viele Länder, darunter England, Deutschland, Frankreich und Skandinavien Maßnahmen durchgesetzt, um die Handynutzung unter schwangeren Frauen und Kleinkindern zu reduzieren.

Forschung der Auswirkungen auf die Gesundheit durch Strahlenbelastung

Der Forscher Dr. Henry Lai der University of Washington hat seit 1980 Laborstudien über Strahlung durchgeführt. Er führt eine Datenbank von 400 Forschungsergebnissen über mögliche biologische Effekte durch die Belastung von Strahlung durch Mobiltelefone und kabellosen Technologien. Er glaubt, dass 67% der Studien, die nicht von der Telekommunikationsindustrie gesponsert wurden, eine tatsächlich mögliche Auswirkung als Ergebnis der Strahlenaussetzung durch kabellose Geräte herausgefunden haben.

Auswirkungen auf die Fruchtbarkeit

In viele Studien wurde ein Zusammenhang zwischen Strahlenaussetzung und verminderter Fruchtbarkeit sowohl bei Männern als auch bei Frauen festgestellt. 2008 wurde durch eine Studie der Amerikanischen Gesellschaft für Reproduktionsmedizin herausgefunden, dass Männer, die 4 Stunden täglich ein Mobiltelefon nutzten, eine bis zu 25% geringere Spermienanzahl vorwiesen als Männer, die kein Mobiltelefon nutzten.

Fehlgeburt

Die amerikanische Schwangerschaftsorganisation zitiert folgendes: “Strahlungsaussetzung stellt, neben Drogenkonsum, Rauchen und Mangelernährung einen weiteren Faktor für Fehlgeburten dar. Studien haben außerdem eine Verbindung zwischen der Belastung durch Magnetfelder und dem Risiko von Fehlgeburten nachgewiesen (Li und andere Autoren, 2002).“

Krebs

Krebsrisiken sind die am meisten erforschten Gesundheitsauswirkungen durch Strahlenbelastung und Studien haben Verbindungen zwischen der Nutzung von Mobiltelefonen und Gehirntumoren, Brustkrebs sowie Blutkrebs nachgewiesen. Die größte Studie, die dazu jemals durchgeführt wurde, war die Interphone Studie. Diese wurde von der Internationalen Agentur für Krebsforschung (IARC) koordiniert. Die Studie untersuchte mögliche Zusammenhänge zwischen der Nutzung von Mobiltelefonen und Kopf-Hals-Tumoren bei Erwachsenen. Die Daten, die in 13 Ländern erhoben wurden, zeigten kein erhöhtes Risiko für Gliome oder Meningiome bei der Nutzung von Mobiltelefonen über einen Zeitraum von 10 Jahren hinweg. Allerdings zeigte sich ein erhöhtes Risiko bei den Teilnehmern, die zu den 10 % gehörten, die ihr Mobiltelefon am stärksten (in kumulativen Stunden) nutzten.

Viele Gesundheitsexperten raten nun die Strahlenbelastung während der Schwangerschaft zu minimieren…


Anzeige pro Seite
Sortieren nach
alter Preis: 58,00 €
51,00 € *
Sie sparen 7,00 €

Auf Lager

 

Handytasche zum Schutz vor Handystrahlen.

24,95 € *

Auf Lager

 

Man telefoniert nicht mehr ohne. Die dünne selbstklebende High-Tech Folie GREEN 8 GOLD wird einfach ins Batteriefach der Handys eingelegt und neutralisiert dort die pathogene Schwingung elektromagnetischer Strahlung. So bietet sie einen dauerhaften Schutz vor typischen Beschwerden und sorgt für ein unbelastetes stressfreies Gefühl.

29,90 € *

Auf Lager

 

Ihre persönliche Schutzzone.

Der Green 8 Body Harmonizer ist ein energetisierter Chip, der das körpereigene Energiefeld aufbaut und stärkt. Auf diese Weise wird eine Schutzzone gegen elektromagnetische Strahlung erzeugt.

Der Body Harmonizer wird direkt auf der Haut in der Nähe des Solarplexus getragen.  

 

alter Preis: 29,90 €
26,40 € *
Sie sparen 3,50 €

Auf Lager

 

Premium – in einem neuen Design - Edelstahl Metallchip

Für den generellen ESMOG Körperschutz, stärkt das eigene Energiefeld je länger er getragen wird – wird am Solarplexus getragen - schützt permanent.

23 mm Durchmesser, mit Textil Kordel schwarz

 

alter Preis: 85,00 €
74,90 € *
Sie sparen 10,10 €

Auf Lager

 

Handytasche zum Schutz vor Handystrahlen. Passend für aktuelle Smartphones und iPhones.

32,95 € *

Auf Lager

*
Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand

Strahlenschutz Aufkleber

 

Diese Chip Technologien wurden entwickelt um vor schädlichen Strahlungen von Elektrogeräten, zB. Handy, Funkwecker, Küchengeräte, Funktelefon, Computer usw. zu schützen.

Handytaschen

Handytaschen

 

Strahlenschutz beim Tragen des Handys:

Indem Sie Ihr Handy vor die eWall-Tasche in Ihre Handtasche, Ihr Sakko oder in Ihre Hose stecken, mindern Sie die Handyeinstrahlung auf Ihren Körper um ein Vielfaches – und Sie sind dennoch erreichbar. Das Handy ist in diesem Fall in der Außentasche und zeigt vom Körper weg. Das schützende eWall-Abschirmgewebe ist zum Körper gerichtet.

Schutz der Gesundheit beim Telefonieren:

Legen Sie Ihr Handy mit der eWall-Tasche beim Telefonieren ans Ohr (bei Bedarf Lautstärke etwas erhöhen). Durch die einseitige Abschirmung zur Körperseite reduziert sich die Belastung im Kopfbereich. Die Funktion des Handys ist nahezu unbeeinträchtigt. Klapp-, schieb- oder drehbare Handys müssen zum Telefonieren oder zum Entgegennehmen eines Gesprächs vor Gebrauch kurz aus der Außentasche genommen werden. Während des Gesprächs befindet sich das Handy wieder in der Außentasche.